FANDOM


Yunan
Yunan
Kanji ユナン
Rōmaji Yunan
bekannt als Der wandernde Magi
Information zur Person
Geschlecht männlich
Alter unbekannt
Größe 175 cm
Gewicht 64 kg
Status
Verbleib lebend
Dschinn -
Zugehörigkeit
Zugehörigkeit Großer Graben
Berufung
Berufung Magi
Zauberer
Wächter des großen Grabens
Wanderer
Familie
Vater unbekannt
Mutter unbekannt
Verbündete
Verbündete Alibaba Saluja
Aladdin
Morgiana
Sindbad
Feinde
Feinde Judal
Al-Thamen
Arba
Debüt
Manga Nacht 144
Anime Episode 25
Synchronsprecher
Japanisch Akira Ishida

Yunan ist einer der vier Magi der derzeitigen Ära (gemeinsam mit Aladdin, Judal und Scheherazade die später Titus Alexius ersetzt wird).

AussehenBearbeiten

Yunan ist ein großer schlanker Mann mit blauen Augen und sehr heller Haut. Er hat blonde lange Haare, die er bevorzugt geflochten trägt.

PersönlichkeitBearbeiten

TBA

VergangenheitBearbeiten

Bis jetzt hat Yunan acht Leben gelebt (und ist demnach auch acht Mal gestorben). Momentan bewohnt sein Rukh seinen neunten Körper[1]. Nach seinem Tod kam sein Rukh jedes Mal zum Heiligen Ort, wo er auf Ugo traf, welcher ihn auf den Weg der Wiedergeburt leitete. Yunan wurde jedes Mal mit demselben Bewusstsein wiedergeboren.

Als Sindbad zur Welt kam, spürten Yunan, Scheherazade, Matar Mogamed und Gyokuen Ren eine Erschütterung der Rukh. Yunan kommentiert dies als "interessant", da ein Mensch mit solch einer Macht nur alle 1000 Jahre geboren wird und nennt Sindbads Geburt ein "Wunder".

Vierzehn Jahre später - als er sich gerade im Königreich Parthevia befand - wurde Yunan von Sindbad gerettet, als dieser von einigen Jungen gehänselt wurde. Yunan rät Sindbad, dass er den "seltsamen Turm" aufsuchen solle, welcher sich als erster Dungeon, Baal herausstellt, welchen Yunan selbst vor Jahren heraufbeschwört hat. Yunan erklärt ihm, dass er dadurch an große Macht gelange, nach welcher er so dringend suche. Das leitete das Zeitalter der Dungeon-Eroberungen ein.

Irgendwann in der Vergangenheit traf Yunan auch auf Scheherazade. Ihr erzählte er von König Solomon, Alma Torran und dem Krieg, welcher die Zerstörung Alma Torrans verursachte.[2]

GeschichteBearbeiten

Finaler AktBearbeiten

Yunan war es, der Ali Baba's leblosen Körper aufbewahrt und erhalten hat, sodass Ali Baba's Seele nach seiner Rückkehr vom dunklen Kontinent wieder eine Hülle zur Verfügung hatte. Yunan erzählte Ali Baba nach dessen Erwachen und während seiner Regeneration über die Veränderungen und Erneuerungen, welche in den Jahren seiner Abwesenheit stattgefunden haben.[3]

Alibaba.yunan.283
Ali Baba beruhigt Yunan

Nachdem Ali Baba wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat, verlässt er Yunan's Haus am Boden des großen Grabens mit dem Versprechen Sindbad ohne Vorurteile gegenüber zu treten und sich selbst (erneut) von dessen guten Eigenschaften zu überzeugen. Yunan ist ihm dankbar, da er selbst davon überzeugt ist, dass Sindbad im Herzen ein guter Mensch ist. Yunan glaubt nicht daran, dass Sindbad's Herz so leicht von jemanden übernommen werden kann (er bezieht sich damit auf die Behauptung, dass David von Sindbad Besitz ergriffen hat).

Yunan sagt, dass er den Graben (noch) nicht verlassen könne, wünscht ihm aber viel Glück auf seiner Reise und mahnt ihn sich bei ihm zu melden, falls er Schwierigkeiten haben sollte.

Yunan.vs.arba.308
Yunan gegen Arba

Yunan tritt erst wieder in Erscheinung als Arba ihn auffordert, sie den Graben durchqueren zu lassen, um auf den dunkeln Kontinent zu gelangen (wo sie (richtigerweise) Aladdin vermutet). Yunan verweigert ihr jedoch als Hüter des Grabens die Durchquerung und stellt sich ihr in den Weg.[4]

Es kommt zum Kampf zwischen den beiden, dessen Ausgang erst in den nächsten Kapiteln gewiss sein wird. Zumindest scheint es bis jetzt so, als hätte Arba Yunan's Fähigkeiten unterschätzt. Später kommen ihn Aladdin, Morgiana und Hakuryuu zur Hilfe. Aladdin ist es am Ende der Arba "besiegt".

BeziehungenBearbeiten

SindbadBearbeiten

TBA

AladdinBearbeiten

TBA

Ali Baba SalujaBearbeiten

TBA

MorgianaBearbeiten

TBA

ReferenzenBearbeiten

  1. Nacht 205
  2. Nacht 178
  3. Nacht 283
  4. Nacht 308